Mittwoch, 2. März 2016

Danke...

...ihr seid einfach die Besten.




Ich möchte einfach mal Danke an alle sagen, die aufgrund meines letzten Beitrages mir so geholfen und gut zugesprochen haben. Ich werde mich damit also doch mal an etwas heran trauen, auch wenn es bestimmt noch ein Weilchen dauert, eh es fertig ist.  Angedacht habe ich gleich drei ganz unterschiedliche Bücher. Ihr könnt euch auf einen Gedichtband (wobei das wohl ein Bändchen wird), eine Rezepte Sammlung und (wenn ich es endlich schaffe) einen Roman freuen. Bis es soweit ist, hoffe ich einfach, ihr bleibt mir noch ein Weilchen treu.



Mittwoch, 10. Februar 2016

Gedanken die mich gerade bewegen

Ich habe angst...


Warum? Ganz einfach, eigentlich überlege ich schon ein Weilchen, ob ich nicht auch einmal versuche etwas zu veröffentlichen. Doch nach all dem, was in den letzten Wochen so passiert ist. Also das einige Autoren wissentlich abgeschrieben habe bzw das dann doch der ein oder auch andere meint, das as er oder sie da gerade liest, hätte man doch schon geschrieben, macht es mir echt schwer. Nein, ich schreibe mit nichten etwas von anderen ab. Doch seien wir mal ehrlich, viel Geschichten, die man so liest, ähneln sich in irgend einer Weise. Wie heißt es so schön...das Rad neu erfinden, geht ja wohl nicht. Nun habe ich vorhin noch gelesen, dass sogar ein Verlag Romane eines seine Autoren komplett entfernt hat, da sie dazu die Aufforderung durch einen Anwalt bekamen. Aufgrund von Urheberrechtsverletzung. Muss ich nun auch angst bekommen, das genau dieser Beitrag auch darunter läuft? Vielleicht können mich ja einige verstehen, doch unter diesen Vorraussetzungen werde ich mir es tausend Mal überlegen, ob ich überhaupt etwas veröffentliche. Denn mit Unterstellungen sind hier scheinbar viel sehr schnell dabei. Natürlich kann und will ich offensichtliche Plagiate nicht tolerieren, doch mit solchen Äußerungen sollten wir alle ganz, ganz vorsichtig sein. Schnell atet so etwas in Rufmord und Mobbing aus. In diesem Sinne überlege ich mir mein weiteres Vorgehen sehr genau.

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Freitag, 18. Dezember 2015

Soooo schön

Schaut euch doch das mal an, vor einigen Tagen habe ich von meiner Zaubermaus Katja Piel dieses tolle Bild bekommen. Ist das nicht klasse? Ich liebe es und wollte es euch einfach nicht vorenthalten.




Übrigens findet ihr von der lieben Katja hier so einige wirklich tolle Bücher. Schaut doch dort mal vorbei und dann viel, viel Spaß beim Lesen. Es lohnt sich auf jeden Fall, ich kann sie euch einfach nur empfehlen.

Dienstag, 15. Dezember 2015

Kleines Anliegen



Und schon melde ich mich wieder. 


Ihr Lieben, heute habe ich ein kleines Anliegen an euch und würde mich sehr freuen, wenn ihr dieses realisieren könntet. 


Wie ihr hier ja seht, poste ich hin und wieder mal Gedichte und mehr. Vielleicht habt ihr ja ein paar wenige Minuten für mich übrig und kommentiert darunter mal, ob euch  das, was ich hier so einstelle, auch gefällt oder wie ich es vielleicht besser machen könnte. Denn nur durch konstruktive Kritik kann ich auch besser werden. 


Danke schon mal im Voraus für eure Mühe.

Montag, 14. Dezember 2015

Ich lebe noch...

Auch wenn ihr schon sooooooooooo lange nichts mehr von mir hier gelesen habt. Glaubt mir, ich lebe noch. Im Hintergrund da bin ich was am machen, doch wann das nun fertig ist und wann ich euch mehr davon erzählen kann, keine Ahnung. Aber es kommt auf jeden Fall etwas von mir für euch. Versprochen.


Doch nun möchte ich euch einfach noch eine wundervolle, ruhige und besinnliche Adventszeit wünschen. Lasst es euch einfach mal gut gehen und bitte, nur keinen Stress.

Freitag, 28. August 2015

Azurblaue Augen

Hab hier nur mal so was zusammengesponnen, doch ob ich das weiter verfolge weiß ich noch nicht wirklich. Denn ich arbeite gerade an einer anderen, mir wichtigeren, Geschichte. Doch davon irgendwann mal mehr. Jetzt bekommt ihr einfach hier mal die Rohfassung, so mit all ihren Ecken und Kanten *lach.


"Azurblaue Augen


Ich sah auf und da traf mich der Blitz. Auf mich zu kam eine der traumhaftesten und wundervollsten Frauen, die ich bis dahin gesehen hatte. Und ich habe schon einige gesehen. Dabei kam sie nun nicht unbedingt in einem hautengen Nichts auf mich zu. Doch was ich sah, war umwerfend. Sie trug eine ausgewaschene und zerfranste Jeans, um ihre Hüften, die etwas mehr hatten, als all diese Magermodels der Welt, hatte sie einen orangen Pulli geschwungen und ihr Tankshirt füllte sie üppig aus. Aber all das war nichts gegen ihre Augen. In diesen verlor ich mich, sobald ich hinein blickte. Azurblau wie der Ozean hier auf Hawaii. Und dann lachte sie mich an. Wirklich mich?

Ich schüttelte unmerklich meinen Kopf, da ich genau in diesem Moment zwei Arme, die mich von hinten umfassten, spürte. Cathleen lachte und fragte mich: „Was hast du? Reiche ich dir nicht mehr?“ Doch dabei stockte sie und ich merkte, wie sie sich löste und auf einmal ganz aufgeregt wurde und die Frau vor uns in den Arm nahm.

„Anna, wo kommst du denn auf einmal her?“  „Lass mich doch zu Atem kommen“ entgegnete Anna und lachte genauso herzhaft wie Cat. „Willst du mich nicht vorstellen Schneckchen?“

Lachend drehte sich Cat zu mir um und wirbelte dabei Anna direkt in meine Arme. Sie blickte mich an und trat einen Schritt zurück.

„Anna, das ist Jonathan Blake. Jon, das ist meine aller, aller beste und älteste Freundin Anna Smirnow.“

Anna nahm meine Hände, die ich ihr anbot, in ihre beiden Hände und dabei traf mich der Blitz nochmals und wie es aussah, auch sie selbst, obwohl sie dies nur für eine Millisekunde zu erkennen gab.

Konnte das war sein? Konnte sie diejenige sein? Warum nicht, denn Cathleen war und ist für mich tabu.."

So dann bin ich mal gespannt, was ihr dazu meint. Her mit euren Kommentaren, freu mich schon darauf.